© 28.06.2015 sparen-wie-schwaben.de - Inhalte und Bilder sind notariell hinterlegt -

Einzeltest: Abo & Zeitschrift auto motor und sport

auto motor und sport Test Juni 2015

Hier nun nach der Auto Zeitung wie angekündigt unser zweiter Testbericht über die Zeitschrift auto motor und sport. Neben der Auto Bild und der ADAC Motorwelt ist auto motor und sport die auflagenstärkste und bekannteste Auto Zeitschrift Deutschlands. Sie erscheint alle zwei Wochen bei Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG und ist aus unserer Sicht das hochwertigste und interessanteste Auto Magazin Deutschlands. Unsere Redaktion bezieht die Zeitschrift auto motor und sport bereits seit Jahren im Abo.

In unserem Testbericht über die auto motor und sport werden wir Ihnen drei Ausgaben der Auto-Zeitschrift näher vorstellen. Sie sehen die Inhaltsverzeichnisse aller drei Ausgaben und wir betrachten dann die Ausgabe 13/2015 der auto motor und sport im Detail - mit vielen interessanten Leseproben.
Wie alle großen Magazine hat auch auto motor und sport einen Onlineauftritt, der die Inhalte der Zeitschrift ergänzt und abrundet.
Wenn Sie sich für ein Abo der auto motor und sport interessieren finden Sie in unserem Abo-Vergleich die besten Angebote und sparen gegenüber dem Einzelkauf am Kiosk durch die hohen Prämien bis über 80 %. Wir vergleichen die größten deutschen Abo-Anbieter und listen dort auch die direkten Verlags Angebote für auto motor und sport.
Für auto motor und sport gibt es regelmäßig Angebote und Prämienaktionen – hier können Sie unseren kostenlosen Abo Newsletter abonnieren.

Inhalt der Zeitschrift auto motor und sport

Den Beginn machen wir mit den Covern und den Inhaltsverzeichnissen der Ausgaben 11-13/2015 der auto motor und sport. So bekommen Sie einen umfassenden Überblick über die Struktur und die Themenvielfalt der Auto-Zeitschrift.


Jede Ausgabe der auto motor und sport hat eine ähnliche Struktur und teilt sich in der Regel in folgende Rubriken auf - je nach Ausgabe können einzelne Rubriken variieren:

 

• Neuheiten: Aktuelle Themen und Strategien der Autokonzernen und die Vorstellung neuer Modelle oder neuer technischer Entwicklungen finden Sie gleich zu Beginn der auto motor und sport.

• Tests & Fahrberichte: Im Hauptteil der auto motor und sport dreht sich alles um Fahrberichte einzelner Modelle, Einzeltests und aber auch aufwendig inszenierte Vergleichstests von Fahrzeugen einer Kategorie.

• Technik: neue technische Features und Bestelloptionen werden hier vorgestellt, verständlich erklärt und auf ihre Alltagstauglichkeit geprüft.

• Service: Vorstellung und Test von Zubehör jeglicher Art finden Sie hier. Felgenreiniger, Kindersitze, Dachträger, Fahrradträger, Skiboxen - hier ist für jeden etwas dabei. Ebenso finden Sie hier Händler- und Servicetests und auto motor und sport Veranstaltungen sowie Fahrtrainings.

• Gebrauchtwagen: die meisten Autokäufe in Deutschland sind Gebrauchtwagen. Hier finden Sie Stärken und Schwächen einzelner gefragter Modelle und viele Tips zum Gebrauchtwagenkauf.

• Sport: ob Formel 1, DTM, Rallye oder das 24 Stunden Rennen von Le Mans - hier kommen die Freunde des Motorsports voll auf Ihre Kosten

• Reportage / Wirtschaft: zahlreiche spannende und informative Reportagen rund ums Auto

• Rubriken: Editorial, Nachrichten, Automarkt (der umfangreiche Anzeigenteil der auto motor und sport), Leserbriefe, ...



Zu Beginn einer jeder Ausgabe der auto motor und sport finden Sie ein einseitiges Editorial. Hier schreiben die Chefredakteure der auto motor und sport einen kurzen Überblick über die Themen der Ausgabe oder auch zu aktuellen technischen, politischen oder wirtschaftlichen Entwicklungen. Wir lesen das Editorial sehr gerne und bekommen so einen guten Überblick über die gesamte Ausgabe. Als Leseprobe finden Sie oben die Editorials der drei getesteten Ausgaben.

Alle Neuen bis 40.000 Euro:

Hier nun die Titelstory der auto motor und sport Ausgabe 13/2015 welche Ihnen im Stil einer Kaufberatung alle neuen Modelle der nächsten Monate mit einer Obergrenze von 40.000 € im Detail vorstellt. Wir finden den umfassenden Überblick für welches Modell in nächster Zeit ein Wechsel ansteht als sehr interessant und auch für eine Kaufentscheidung als extrem hilfreich. Der Artikel geht jedoch noch weiter und wägt bei jedem Modell ab, ob sich der Kauf des neuen Modells optisch und auch technisch überhaupt lohnt oder ob nicht sogar der Kauf des alten Modells mit meist größeren Rabatten Sinn machen kann. Der Report hat einen hohen Praxisnutzen für alle die in nächsten Zeit einen Neukauf überlegen aber gibt Ihnen auch für den Gebrauchtwagenkauf des alten Modells eine gute Übersicht mit einer klaren Empfehlung.

Das Gleiche ist nicht das Selbe

Weiter gehts mit dem auto motor und sport Vergleichstest des beliebten VW Passat mit seinem konzerninternen Konkurrenten dem doch um fast 10 % (ca. 4000 €) günstigerem Skoda Superb. Der Passat ist eines der beliebtesten Automodelle in Deutschland und richtet sich auch an Familien mit Kindern die das großzügige Raumangebot des Modells zu schätzen wissen. Gerade diese Zielgruppe ist preissensibel und oft für jeden eingesparten Euro dankbar. Der Vergleichstest der auto motor und sport zeigt Ihnen aufwendig inszeniert, ob der teurere Passat sich gegen seinen östlichen Widersacher erfolgreich zur Wehr setzen kann. Er ist technisch anspruchsvoll in Szene gesetzt, bleibt jedoch zu jeder Zeit übersichtlich und ist mit viel Realitätsbezug geschrieben. Neben vielen Kleinigkeiten, die den Passat etwas besser abschneiden lassen als den Skoda finden wir den Unterschied beim Bremsweg von nahezu 2 Metern als ein klares Sicherheitsargument für den Passat - aber machen Sie sich selbst ein Bild von dem Testbericht.

Ist neu zu teuer ?:

Hier ein Beispiel eines etwas anderen Berichts der auto motor und sport - die eben nicht nur interessante Test- und Fahrberichte enthält sondern auch darüber hinaus über alles Wissenswerte rund ums Auto berichtet. Der Bericht „Ist neu zu teuer?“ betrachtet die Preisentwicklung von Neu- und Gebrauchtwagen in Deutschland im Vergleich zur Lohnentwicklung. Man sieht sehr eindrucksvoll wie sich die Neuwagenpreise in den letzten 20 Jahren doch sehr viel stärker nach Oben entwickeln haben als die Löhne und beleuchtet die Risiken die für die Branche daraus entstehen. So werden die Hersteller immer abhängiger von den gewerblichen Kunden und verkaufen Ihre Neuwagen immer mehr nur noch an Firmen. Die Gefahren liegen bei den starken Nachfrageschwankungen in Wirtschaftskrisen und Redakteur Henning Busse fordert ganz klar die Notwendigkeit von markgerechteren Preisen.


Test Kindersitze Teil 1:

Eltern stehen beim Kauf von Kindersitzen immer vor einer Herausforderung. Sollen Sie den vollmundigen Werbe- und Sicherheitsversprechen der Hersteller glauben schenken und sind diese auch in Realität wirklich vorhanden ? Nur alleine der Preis ist hier sicher kein zuverlässiges Kriterium. Um so wichtiger sind unabhängige Tests von Kindersitzen, die den Käufer vor allem über die Sicherheit aber auch den Komfort bei der Montage umfassend informieren. In der Ausgabe 13/2015 der auto motor und sport finden Sie den ersten Teil einer Testreihe mit Kindersitzen für die Altersgruppe 0/0+ welche also für die kleinsten Beifahrer notwendig sind. Von den drei getesteten Sitzen fällt der mittelpreisige beim Crashtest durch und zeigt wie wichtig es ist, sich beim Kauf eines Kindersitzes nicht nur auf den Hersteller zu verlassen. Der Test der auto motor und sport ist technisch sehr aufwendig und in Zusammenarbeit mit dem TÜV Süd entstanden. Neben dem Crashtest wird auch das Handling, die Kinderfreundlichkeit und die Bedienungsanleitung bewertet. Eltern bekommen darüber hinaus zahlreiche Ratschläge zum Kauf von Kindersitzen und auch die Ergebnisse der Tests aus dem Jahr 2014. Unsere Meinung: sehr kompetent, umfassend und transparent - besser geht’s nimmer.

Fazit & Bewertung "Einzeltest: Abo & Zeitschrift auto motor und sport"

Wie immer zum Ende eines Testberichts vergibt unsere Redaktion in der Gesamtwertung Schweinchen - heute an auto motor und sport. Wir finden die auto motor und sport hat eine sehr gelungene Themenvielfalt die weit über Test- und Fahrberichte hinaus geht und bietet Ihren Lesern aus unser Sicht das beste Gesamtpaket aller Autozeitschriften. Wir finden die Test- und Fahrberichte sehr kompetent, interessant und auch markenneutral geschrieben und den restlichen Inhalt sehr abwechslungsreich und informativ. Jeder Automobilbegeisterte wird von der auto motor und sport gut informiert aber auch unterhalten. Der Nutzwert der Zeitschrift ist sehr hoch und für Autokäufer und aber auch für alle Autofahrer stets gegeben. Wir vergeben daher für die auto motor und sport die Höchstwertung von 5 Schweinchen und finden auch in den einzelnen Kategorien keinen Grund für eine Abwertung.

Hier geht´s zu unserem Abo Prämien Vergleich der auto motor und sport.

Gesamtbewertung auto motor und sport
Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern
Themenvielfalt und Inhalte
Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern
Qualität der Artikel / Testberichte
Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern
Nutzwert im Alltag
Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern
Zuverlässigkeit Belieferung Abo & Prämie
Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern Bewertungsstern

Danke für Ihre Treue
Bestell-Tipps
Abo-Anbieter im Prämien-Vergleich
Folgende Abo-Anbieter sind derzeit in unserem Abo-Prämien-Vergleich gelistet:

ergänzt durch direkte Verlags-Angebote der Zeitschriften: